Vor kurzem machte ich eine Besorgniserregende Entdeckung an Bowies Hinterbein.
487969_702543173104822_367128301_n
Ich machte dann einen Termin beim Tierarzt, der meinte, es könne alles oder nichts sein, wobei er es so schnell wie möglich entfernen wollte, da der Verdacht auf schwarzen Hautkrebs bestand.

So machten wir direkt für die kommende Woche einen Termin für diese kleine OP.

Bowie wurde nur lokal betäubt und machte das ganze wirklich super mit. Der Tierarzt entfernte alles großzügig, nähte das ganze mit ein paar Stichen und veranlasste eine genauere Untersuchung der entfernten Wucherung.
Ich selbst fand das Entfernen auch nicht wirklich schlimm, natürlich war es eine leicht blutige Angelegenheit, aber nichts was Hund und Frauchen nicht tapfer gemeinsam durchstehen können 😉
4 Werktage später kam dann die Entwarnung.

Es handelt sich nur um eine ungefährliche Wucherung kleinerer Blutgefäßchen. Es wurde laut Labor vollständig entfernt und bedarf keiner weiteren Behandlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite