Bowie leidet regelmäßig unter Ohrenentzündungen und das obwohl wir vorsorglich in regelmäßigen Abständen seine Ohren reinigen.

Anzeichen :

  • übler Geruch aus den Ohren
  • häufiges Kopfschütteln
  • übermäßiges grunzen und stöhnen beim massieren der Ohren könnte auch ein Hinweis sein
  • ein schmieriger, brauner Belag ist im äußeren Gehörgang zu sehen

Ursachen :

in den meisten Fällen sind Ohrmilben die Ursache, die zu einer Entzündung des äußeren Gehörgangs führen, aber auch Allergien können eine Ursache sein. Ist die natürliche Immunabwehr aber erst einmal gestört, so können sich Bakterien und Pilze ungehemmt vermehren und die Situation verschlimmern.

Wenn keine Behandlung erfolgt, dann kommes es langsam zur Verdickung und zu Wucherungen der Ohrinnenhaut, was bis zu einem völligen Verschluss der Ohröffnung gehen kann.

Im schlimmsten Fall reißt das Trommelfell ein und die Entzündung geht auf Mittel- und Innenohr über.

Wieso eine Behandlung so wichtig ist

Die Behandlung ist so wichtig, weil die natürliche Abwehrfunktion des Ohres gestört ist und für das Tier erhebliche Schmerzen mit dieser Erkrankung verbunden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite