Mit einer Salzvergiftung ist nicht zu spaßen, auch wenn diese im Gegensatz zu anderen Vergiftungen relativ „harmlos“ ist. Sollte der Hund auf irgendeinem Weg zu viel Salz zu sich genommen haben, am besten so schnell es geht zum Tierarzt fahren und dem Hund viel Wasser anbieten um den Körper durchzuspülen.

Bowie war schon auf dem Spaziergang irgendwie komisch, aber ich konnte es nicht wirklich zu ordnen. Dann ging es richtig los mit :

  • zittern, stark aufgeblähtem Bauch, komisches Gang

14:53 Uhr

Bowie’s Zustand verschlechterte sich weiterhin, weitere Symptome kamen dazu:

  • kalte Ohren,  Schmerzäußerungen durch jammern und schnaufen

16:00 Uhr

Wir kamen beim Tierarzt an, Bowie stürzte sich regelrecht auf den dort stehenden Wassernapf. Sofort kamen wir in eines der Behandlungszimmer und mussten dort noch mal einen Moment waren.

Im Wartezimmer hatte er dann schon leicht angefangen zu tröpfeln, was dann ziemlich schnell in einen Strahl überging. Ab diesen Zeitpunkt konnte Bowie nicht mehr aufhören zu pinkeln und ich konnte nichts anderes tun, als bei ihm zu sitzen, ihm die Schälchen drunter zu halten.

Folgende Untersuchungen wurden gemacht :

  • Blutuntersuchung (Großes Blutbild)
  • einfache qualitative Harnuntersuchung (hier bei kam raus, dass sich Blut im Urin befand, aber keine Anzeichen für eine Blasenentzündung)
  • Röntgenuntersuchung


Da er während der ganzen Behandlung nicht aufhörte zu pinkeln überwies uns die Tierärztin sofort in die Tierklinik Gießen…

Tierklinik Gießen

während wir in meinen Augen doch etwas lange warten mussten, pinkelte Bowie weiter, trank und pinkelte.

Als wir im Behandlungszimmer waren und mit der Tierärztin redeten erbrach Bowie sich in einem riesen Strahl, wo man auch deutlich erkennen konnte, dass er sicher Salzteig gefressen hatte.

Die Tierärztin nahm Bowie sofort stationär auf und nahm ihn für weitere Untersuchungen mit auf die Intensivstation. Für Kiana und mich war das richtig schlimm, wir mussten Bowie ins ungewisse gehen lassen ohne zu wissen, ob wir ihn wirklich noch einmal sehen würden.

Folgende Untersuchungen wurden dann laut Rechnung gemacht :

  • Allgemein Untersuchung
  • Untersuchung Herz-Kreislauf
  • Gutachten/Überweisung
  • Blutgase & Notfallprofil
  • Harnuntersuchung mittels Teststreifen
  • Blutprobenentnahme
  • Venenkatheter
  • Verband
  • Infusion
  • Blasenkatheter
  • Blutgase & Notfallprofil

18.02.2010

Jemand im Hundeforum hatte mich auf die Idee gebracht mal Kiana unsere Tochter zu fragen, ob diese dem Bowie den Salzteig gegeben hatte, weil Bowie bisher noch nie etwas vom Tisch geklaut hatte. Trauig sagte sie, dass  sie es war.

Wir waren ihr aber nicht böse, sie hatte es ja nur gut gemeint, hatten ihr aber noch einmal gesagt, dass sie so etwas nie wieder machen dürfte.

Folgende Untersuchungen wurden in der Tierklinik dann noch einmal gemacht :

  • Blutgase & Notfallprofil
  • Hämtatologie
  • Klinische Chemie Kleintier
  • Urinstatus
  • Folgeuntersuchung
  • Blutprobenentnahme

Endlich kam dann der erlösende Anruf, dass wir ihn abholen dürften. Wir waren alle über froh als unser Bowie seinen Kopf durch die Tür steckte um uns zu suchen 🙂

Ihm ging es wieder so weit ganz gut, aber er sollte noch viel trinken und alle 2 Stunden zum pinkeln raus, damit seine Nieren und Blase weiter gespült werden konnten.

Nichtsdesto trotz war es noch nicht vorbei, es folgten noch ein paar weitere Untersuchungen beim Tierarzt :

19.02.2010

  • einfache qualitative Harnuntersuchnung
  • Urinuntersuchung spezifisches Gewicht
  • Blutentnahme + großes Blutbild mit Differentialblutbild
  • große Laboruntersuchung Organprofil 14 Blutwerte

Da Bowie sich anscheinden etwas mit dem Magen zu gezogen hatte, bekamen wir noch :

Enterosel HK Gel
MCP Hexal Tropfen
Bactisel HK

23.02.2010

  • einfache qualitative Harnuntersuchnung
  • Urinuntersuchung spezifisches Gewicht
  • Injektion Amoxicillin LA
  • Injektion MCP

26.02.2010

  • letzte Nachuntersuchung

So weit war er wieder der alte, interessanter weise hatte sich sein Pinkelverhalten, was schon längere Zeit aus unbekannten Gründen nicht normal ist, fast normalisiert. Im Grunde war alles wieder super, nur die Stelle wo der Zugang drinne war hatte sich entzündet, so dass wir ein letztes Mal

Synulox 400/100 Tabletten bekamen von denen er 2x am Tag eine 3/4 Tablette bekommen sollte.

Kosten für diesen Zeitraum : 639,17 €

Die Klinik in Gießen können wir nur empfehlen, man bekommt zwar keine Auskunft außerhalb der Sprechzeiten, aber die Tiere haben jeweils einen eigenen Arzt, der für diese zuständig ist.  Anders als in der Tierklinik wo Diego war, kam Bowie sogar sehr entspannt heraus, so dass wir relativ sicher sagen können, dass er dort gut behandelt wurde (er ist sonst auch ein schisser beim Tierarzt)

Wir sind einfach froh, dass das ganze so gut ausgegangen ist, werden aber noch sein abnormales Pinkelverhalten abklären lassen (ein weiteres Mal), da es irgend Grund dafür geben muss…

 

Ich selbst werde jetzt nur noch mit Ton arbeiten

Ich denke das dieser einfach weniger interessant für die Hunde riecht und  dieser somit weniger Gefahr läuft gefressen zu werden. Außerdem ist natürlich jetzt immer alles außer Reichweite der Hunde.

3 Gedanken zu „Salzvergiftung

  1. Pingback: Arztpraxen
  2. Hallo….
    habe deine Seite durch googel gefunden…
    Mein Grosspudel Flash hat Mittwoch Abend Satzteig gefressen, leider eine grössere Menge….. er hat es nicht geschafft!!!
    Sende dir liebe Grüsse

  3. Hallo Kristin,
    Es ist traurig zu lesen, dass Flash es nicht geschafft hat 🙁
    Ich wünsche euch viel Kraft in nächster Zeit!
    lg
    Selina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite