Man liest immer wieder Anzeigen mit den Wörtern „perfekter Familienhund, freundlich, Clown, unkompliziert, Anfängerhund, einfach in der Haltung, pflegeleicht etc…“

Und ich hab ehrlich gesagt immer einen Kloß im Hals. Natürlich gibt es bei dem Vizsla auch Vertreter, auf die das zutrifft, mit denen auch ein Anfänger super klar kommt etc, aber es gibt auch die, auf die das nicht zu trifft.

Man kann zwar bei einem Welpen schon viele Züge sehen, anhand denen man in etwa einschätzen kann, wie er mal sein wird, aber im Endeffekt wird man nie wirklich wissen, wie sich sein Welpe entwickeln wird.

Ich kann nur von meinen Erfahrungen mit unserem Bowie schreiben, hoffe aber, dass ich damit ein wenig Einblicke geben kann…

perfekter Familienhund : Was versteht man darunter? Jeder hat eine andere Meinung, die einen sagen, es geht einfach darum, dass der Hund auch in der Familie mit Kindern leben kann und immer lieb ist, die anderen finden, ein perfekter Familienhund ist ein Hund, der einfach neben seiner Familie herlebt…

Nun, bei guter sozialiesierung ist ein Vizsla ein toller und treuer Begleiter für die Kinder und durch seine lebhafte Art, gewinnt er fast jedes Herz, aber es kann nicht einfach nebenher leben. Damit der Vizsla wirklich ein zuverlässiger, ruhiger und guter Familienhund ist, braucht er Aufgaben und muss richtig ausgelastet werden.

Seine Familie sollte bei jedem Wetter raus gehen, die Natur lieben und am besten sportlich begeißtert sein.

freundlich : auch hier hängt viel von der Aufzucht und der Sozialisierung, sowie Haltung ab. Seine Familie liebt der Vizsla beim richtigen Umgang abgöttisch, auch Gäste werden schnell und freudig in die Familie aufgenommen.

ABER….auch wenn er kein perfekter Wachhund ist, so meldet Bowie jeden fremden, der sich unserem Haus bzw dem Hof nährt. Wenn dieser nicht geht, wird er so lange verbellt, bis wir das ok geben, dass alles in Ordnung ist.

Draußen müssen wir bei Bowie auch aufpassen, in ungewöhnlichen Situationen oder wenn es dunkel ist, dann ist Bowie sehr wachsam und es gab auch schon einmal die Situation, dass er einen Mann, der plötzlich mit einer Schubkarre auftauchte stellte. Ich reagierte schnell und pfiff ihn zurück, worauf hin er auch direkt kam. Abe peinlich war es mir natürlich schon…

Clown : kann man eigentlich schon sagen, Bowie ist so gut wie für jeden Spaß zu haben, er lässt sich Mützen und ähnliches aufsetzen und freut sich einfach, wenn man sich über ihn freut und er im Mittelpunkt steht.

unkompliziert : hmmm…ist auch wieder so eine Sache, was versteht man unter unkompliziert?!

Anfängerhund : Im Grunde würde ich sagen, sollte man schon Hundeerfahrung haben, wobei auch ein Anfänger, der sich wirklich reinhängt super mit einem Vizsla leben kann. Wichtig ist, dass man dann als Anfänger in eine Hundschule geht oder dort zusammen mit seinem Hund lernt und bei Fragen auch schnelle Hilfe bekommt.

pflegeleicht : pflegeleicht ist er im gewissen Sinne schon. Sein Fell braucht nur wenig Pflege, dafür muss man ein gutes Auge auf die Ohren haben, durch die Schlappohren gibt es viel schneller einmal Probleme

Ein Gedanke zu „Der Vizsla, die Wahrheit

  1. Hi Selina!

    Ich bin mit einem Magyar Viszla aufgewachsen, und habe deswegen (natürlich neugierig) bei euch zu schmökern begonnen.

    Ich habe erst viel, viel später verstanden, was bei unserem sehr sensiblen (komplizierten) Vertreter dieser Rasse alles falsch gemacht worden war…

    Anfängerhund? – Auch wenn ich an andere mir bekannte Viszla denke – Ganz sicher nicht. Aber großes Potential bei der richtigen Führung, Förderung und Auslastung!
    Ich musste (konnte!) auch erst umdenken was die „Freundlichkeit“ und Tolleranz gegenüber Kindern und Nichtfamilienmitgliedern angeht seit ich Beagles habe.
    Diese schlanken großen Jagdhunde gefallen mir aber immer noch sehr – und wer weiß, vielleicht wären meine Meinung über Viszlas ganz anders wenn JETZT einer bei uns einziehen würde.

    LG aus Österreich,
    Klarissa und ihre kleine Meute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite